Menu

Natürliche Modefotografie

In einem Studio kann man die gesamte Szene in aller Ruhe aufbauen und alle Objekte verrücken oder seine Models so lange zurechtmachen und ausleuchten, bis man mit der Bildeinstellung zufrieden ist, und dann einfach seine Fotos machen. Aber warum soll man etwas aufwendig „faken“, wenn man doch das gewisse Etwas viel einfacher in der realen Welt außerhalb des Studios finden kann?

Die natürliche Mode-Fotografie im Freien

Bei der Fotografie unter freiem Himmel muss man die Gegebenheiten vor Ort nehmen, wie sie sind, um den natürlichen Charme zu erhalten. Man holt einfach das Beste aus der Situation. Die realen Szenen wirken meist viel lebendiger als die künstlichen Studioaufnahmen. Und ähnlich wie bei bei der Interieur-Fotografie muss sich der Fotograf mehr Gedanken über die Inszenierung und die Wirkung des Ganzen machen als über die Technik. Man will die Kleidung der Models ins rechte Licht rücken und gut präsentieren, also muss man diese quasi „zum Leben“ erwecken. Dazu wählt man Hintergründe, die einen guten Kontrast bilden. Häufig können zusätzliche Requisiten oder beispielsweise ein modisches Accessoire wie eine kreativ gestaltete Stofftasche dem Ganzen einen persönlichen Touch geben und wie unterstreichende Statements wirken, die die Szene professionell abrunden.

Der Fotograf belebt die Szene

Der Fotograf und Künstler lässt die Kunst durch seine kreativen Entscheidungen entstehen und nicht durch das Drücken auf den Auslöser. Wenn man als Fotograf nicht auf die feinen Details achtet, sehen die Models im schlimmsten Fall aus wie Puppen in nett dekorierten Schaufenstern. Die Inszenierung des Großen und Ganzen, von der Auswahl der passenden Hintergrund-Location, über das natürliche Licht bis hin zu den wichtigen Requisiten, ist also nach wie vor das Wichtigste. Ein Fotograf erkennt, was nicht stimmt, und korrigiert es. Vielleicht muss hier und da die Ausleuchtung etwa durch die Verwendung von Blitzen verstärkt werden oder eine leichte Aufhellung wichtiger Partien mit Faltreflektoren oder Ähnlichem stattfinden. Aber am Ende macht nicht die Technik oder die Kamera das gute Foto.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

pinstagram